Archiv des Monats Januar, 2011

18. Johannesbad Thermen-Marathon

Kategorie Laufen 21 km - Halbmarathon am Januar 28th, 2011

Kein zurück mehr.
Anmeldung ist weg, Startgebühr bezahlt und die Vereinskameraden sind informiert.
In 9 Tagen gehts in Bad Füssing an den Start.

Edit: Wenn alle angemeldeten Schwindegger kommen, dann haben wir 5 Marathonis, 7 Halbmarathonis und 1 über 10km am Start.

Thermen-Marathon Bad Füssing

Alle Jahre wieder

Kategorie Sonstiges am Januar 27th, 2011

Auch wenn es mir zur Zeit etwas mühsam vorkommt, so sollte ich mich nicht beschweren. Für jeden Trainingslauf muss ich mich überwinden, weil mich das Wetter überhaupt nicht rauslockt. Ich will endlich wieder die Sonne sehen. Wenigstens ist das Hochwasser wieder weg und gibt mir meine Stammstrecken an der Donau frei. Falsch! Natürlich muss es jetzt wieder zu schneien anfangen und alles ist wieder matschig und nass. Bei all diesen widrigen Bedingungen kann ich schon fast vergessen, dass die neuen Schuhe noch immer an meinen Knöchel reiben. Hoffentlich geht das vorbei. Das schmerzt (und nervt) nach 10 km schon, wie ist es dann bei 42?

Was solls. Der Monat ist fast um und ich habe soviel km auf dem Tacho, wie seit 10 Monaten nicht mehr (März 2010 warens 151,6 km). Und die hole ich mir auch noch. Wichtiger ist mir aber, dass ich im Januar von bisher 12 Einheiten 8 mit einer Pace von unter 5 gelaufen bin. Das ist doch ein ordentliches Tempo. Wie man an der Grafik sieht, ist der Januar 2011 schon auf Platz 7. Da geht noch was.

Jetzt brauch ich nur noch die Länge (hallo Schuhe) und dann kann ein Frühjahreshalbmarathon als Gradmesser für 2011 kommen. Möglich wäre Bad Füssing am 06.02.2011 oder auch der Halbmarathon in Deggendorf am 27.03.2011.
21,0975 km in schnellem Tempo laufen. Es gilt 1:33:55 zu unterbieten. Mir drehts jetzt schon den Magen um.

2010 hatte ich nach meinem super Marathonerfolg eigentlich noch vor, meine antrainierte Kondition auch noch in einem Halbmarathonresultat von unter 1:30:00 unter Beweis zu stellen. Aber bedingt durch Umzug und Examen ist daraus leider nichts geworden. Stattdessen habe ich etwas Gewicht zugelegt und bringe es nicht mehr runter. Unter diesen Umständen traue ich mir nicht zu, meine Marathonzeit von 2010 in Wien anzugreifen. Aber es ist noch nicht April und noch ist Zeit einiges zu tun.

Da ich keinen Trainingsplan habe (und mich sowieso noch nie richtig an einen gehalten habe) gibt es nur kleine Vorgaben für das Ziel:
1) Im Januar noch mindestens zwei mal laufen.
2) Einmal muss ein Lauf von über 15 km dabei sein.
3) Den Januar 2011 in die Top5 bringen.
4) Für Bad Füssing anmelden und vollendete Tatsachen schaffen – keine Ausreden.
5) …da gibts sicher noch was. Fällt mir grad nicht ein.

Allen Läufern einen guten Start ins Laufjahr 2011.
🙂

Edit:
zu 1) Leider nein, ich wurde am WE krank.
zu 2) Noch am Freitag erledigt.
zu 3) Der Jan2011 ist fünfter mit 156,5 km.
zu 4) Anmeldung erledigt.
zu 5) …mir auch nicht.

Donaubrücke Metten II – Hochwasser

Kategorie Deggendorf am Januar 16th, 2011

Heute bin ich wieder zur Autobahnbrücke der A3 bei Metten gelaufen, aber diesmal auf der Deggendorfer Seite. Hierzu entschied ich mich spontan. Eigentlich wollte ich nur ein bißchen nachschaun, wie hoch das Wasser in der Donau steht, aber dann bin ich auf dem Damm immer weiter gelaufen. Hunderte Spaziergänger waren auf dem engen Weg zu umkurven. Das Hochwasser reicht direkt bis zum Damm. Das bedeutet, dass auf beiden Donauseiten bei Deggendorf jeweils ca. 50 Meter unter Wasser stehen. Hierzu kommen einige Häuser, die auf Höhe der Eisenbahnbrücke und der Autobahnbrücke der A92 stehen, u.a. das Strandhaus mitsamt Biergarten und Campingplatz, die Anlegestelle und der Ruderverein.


Link RunningAhead – Karte

22. Dorfener Silvesterlauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am Januar 1st, 2011

Beim Silvesterlauf war es heuer etwas eisig auf den Wegen und die Bahnschranke stellte sich vielen Teilnehmern in den Weg. Meine Zeit war zwar schlechter als die im Vorjahr, aber ich konnte eine bessere Platzierung erziehlen.

2009

Ergebnis
brutto – offiziell
7,7 km in 31 min 40 s (4 min 07 s /km)

Platz gesamt: 013 von 088 (14,8%)
Platz Herren: 013 von 071 (18,3%)

+ 01 min 22 s

Die Organisation war wieder hervorragend. Es gab warmen Tee, Glühwein und Stollen.


Ergebnis
brutto – offiziell
7,7 km in 33 min 02 s (4 min 20 s /km)

Platz gesamt: 011 von 072 (15,3%)
Platz Herren: 011 von 066 (16,7%)