Archiv des Monats Februar, 2011

5000 Kilometer

Kategorie Jubilaeen am Februar 28th, 2011

Letzte Woche am 24.02. habe ich die 5.000-Kilometermarke überlaufen. Insgesamt laufe ich seit dem 15.12.2006. Mir fällt auf, dass das jetzt im Februar genau 50 Monate sind. Folglich laufe ich 100 km im Monat. Ich finde das ist ein ganz ordentlicher Schnitt, zumahl ich über Jahre hinweg nebenbei noch Fußball spielte und auch dafür viel Zeit investiert habe.

Satt bin ich aber noch nicht mit dem Laufen. Es gibt noch Zeiten zu verbessern und interessante Läufe zu bestreiten. Daher werden wohl noch viele Trainingskilometer hinzu kommen.

Keep on running.

Donauufer Richtung Metten – Impressionen

Kategorie Deggendorf am Februar 10th, 2011

Heute hat sich um die Mittagszeit die Sonne endlich mal wieder gezeigt und dies habe ich zum Anlass genommen locker an die Donau runter zu laufen und dann auf dem Damm Richtung Metten ein paar Kilometer zu machen. Dabei hatte ich den Fotoapparat, um ein paar Eindrücke für die Daheimgebliebenen zu sammeln. Das Wasser der Donau ist leider noch etwas trüb und auch der Pegel ist noch nicht ganz auf Normalmaß, aber nette Motive finde ich auch so. Und wenn dann auch noch neugierige Besucher zu mir kommen, dann muss das doch gute Bilder geben.


Link RunningAhead – Karte

18. Johannesbad Thermen-Marathon – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen 21 km - Halbmarathon am Februar 6th, 2011

Heute war bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 9°C der Halbmarathon in Bad Füssing. Um 10 Uhr ging es auf die Strecke und ich habe versucht meine gewünschte Zielzeit gleich von Anfang an anzugehen. Leider fühlten sich meine Beine an, wie mit Beton ausgegossen und ich musste leider nach bereits 5 km feststellen, dass ich keinesfalls eine Pace von unter 4:20 min/km halten kann. Daraufhin habe ich mich ohne eine Gruppe zu finden alleine durch die Strecke gekämpft. Ab und an konnte ich mich ein paar Meter von überholenden Läufern ziehen lassen, aber im Endeffekt konnte ich nicht folgen.

Aber ich will mal nicht so sein, ich habe dennoch meine PB vom HM in Altötting aus 2007 um 40 s verbessern können. Aber ich hatte eine Zeit von unter 1:30 mir erhofft.

Der Lauf selbst zeichnete sich durch viele lange Geraden aus, denen ich durch stetiges in den Boden starren auswich. Die Passagen gen Westen wurden durch Gegenwind erschwert. An sich ist es eine schöne Strecke, aber aufgrund meiner persönlichen Situation konnte ich das nicht genießen. Ein großes Plus gibt es für die Verpflegungsstationen, die sowohl Tee als auch die Iso-Getränke warm anboten. Das hat man im Winter mancherorts schon anders erlebt.

Endlich im Ziel angekommen, erwartete mich ein umfangreiches Buffet aus Bananen, Äpfeln, Schokoriegeln, Müsliriegeln und Orangen. Und das Beste: Neben Tee und Iso gab es Erdinger Alkoholfrei. Da greift man gerne auch ein zweites Mal zu.


Ergebnis
netto – offiziell
21,0975 km in 1 h 33 min 15 s (4 min 26 s /km)

Platz gesamt: 133 von 842 (15,8%)
Platz Herren: 128 von 659 (19,4%)
Platz M20: 011 von 037 (29,7%)