Archiv des Monats Februar, 2013

20. Johannesbad Thermen-Marathon

Kategorie Ergebnisse, Laufen 21 km - Halbmarathon am Februar 3rd, 2013

Zusammen mit Andy und Rudel war ich in Bad Füssing beim Halbmarathon. Rudel hat sich vorgenommen, die 2-Stunden-Marke zu knacken, während Andi und ich zumindest eine Zeit von 1:45 bei seinem ersten Halbmarathon laufen wollten.

Von Anfang an sind wir aber in einer höheren Geschwindigkeit gelaufen, als es für diese Zeit notwendig gewesen wäre. Nachdem wir Bad Füssing verlassen hatten, wehte uns ein stetiger eisiger Wind entgegen. Hier war das Wetter, welches ansonsten für das Laufen zwar kühl aber angenehm war, etwas anstrengend. Da wir am Start etwa in der Mitte des Feldes waren, konnten wir in unserem Tempo stetig andere Läufer einholen.

Ab der zweiten Hälfte des Laufes fanden wir dann endlich Mitläufer, welche ein gutes Tempo für uns vorgaben. Hinter diesem Pärchen waren wir ca. 8 km. Erst 3 km vor dem Ziel wagten wir es, an unseren Zugläufern vorbeizulaufen und selbst das Tempo in die Hand zu nehmen. Die letzten 2 km steigerten wir unsere Geschwindigkeit nochmals um 10 Sekunden pro Kilometer und setzten sogar noch einen Endspurt vor der Ziellinie an.

In ausgezeichneten 1:35:14/15 vollendeten wir Andys ersten Halbmarathon in einer super Zeit.

Nach unserem Zieleinlauf wickelten wir uns in eine Rettungsplane ein und warteten im Eingangsbereich der Therme. Nachdem wir unser Erdinger alkoholfrei abgeholt hatten, kam auch schon Rudel ins Ziel und wir feuerten ihn nochmal richtig an. Er erreichte sein Ziel knapp, aber dementsprechend euphorisch. 1:59:49 steht auf seiner Urkunde. Herzlichen Glückwunsch, Rudel.

Abermals muss den Organisatoren ein großes Lob zugesprochen werden. An jeder Getränkestation wurden den Läufern lauwarme Getränke gereicht, egal ob Tee, Wasser oder Iso. Auch im Zielbereich ließ das Buffet keine Wünsche offen. Bananen, Mandarinen, Äpfel, Schokoriegel und Kuchen warten zur Genüge vorhanden. Zu trinken gab es neben Tee nunmehr auch das Erdinger alkoholfrei. Anders als beim Halbmarathon in Wien, durften die Läufer auch mehr als eine Halbe nehmen, was von den Läufern gerne angenommen wurde und durchaus der Geselligkeit diente. An dieser Veranstaltung dürfen sich die Organisatoren von Großveranstaltungen gerne ein Beispiel nehmen.

Darüber hinaus bekam jeder Läufer zwei Freikarten für die Therme, in welcher man sodann seine müden Muskeln entspannen kann. Von dieser Möglichkeit machten wir heuer erstmals Gebrauch.


Ergebnis
netto – offiziell
21,0975 km in 1 h 35 min 14 s (4 min 31 s /km)

Platz gesamt: 142 von 662 (21,5%)
Platz Herren: 130 von 519(25,0%)
Platz M30: 022 von 046 (47,8%)