Archiv der Kategorie 'Laufen 5 km'.

26. Mettenheimer Alleelauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen 5 km am Juni 9th, 2013

Beim Mettenheimer Alleelauf war ich heuer wieder beim 5 km-Lauf dabei. Anreise mit dem Rad, kurzes Warmlaufen und dann mit hohem Tempo aus dem Start.

Sobald sich das Feld auseinandergezogen hat, habe ich versucht eine Geschwindigkeit von unter 4 min/km hinzubekommen, aber es war sehr heiß und die Beine gaben nicht mehr her.

Nach dem Lauf gabs Unertl Alkoholfrei und nette Gespräche mit den Vereinskameraden.

Andy hat wieder einen Pokal gewonnen. Glückwunsch. Dennoch hat er mit 20:00 sein eigentliches Ziel um 1 s verpasst.

Ergebnis
brutto – offiziell
5 km in 20 min 32 s (4 min 07 s /km)

Platz gesamt: 035 von 478 (07,3%)
Platz Herren: 029 von 237 (12,2%)
Platz M30: 004 von 007 (57,1%)

25. Mettenheimer Alleelauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen 5 km am Juni 18th, 2012

Mit 40 Sportlern war der SVS am Sonntag in Mettenheim zu Gast und holte sich – nach dem Gastgeber, welcher in dieser Wertung nicht zählt – als teilnehmerstärkster Verein einen großen Geschenkkorb ab.

Ich war auch dabei. Leider durch eine Erkältung die ganze Woche über gescholten, reiste ich ohne Ziel an. Pace-Maker für’n Rudel wäre gegangen, aber der musste Fußball spielen. Pace-Maker für’n Andy ging von Anfang an nicht. Der Andy wurde Zweiter und hat sogar einen Pokal gewonnen.

Mit der Staffel wurden wir ebenfalls Zweite hinter dem Gastgeber. Ein super Ergebnis.

Ergebnis
brutto – offiziell
5 km in 21 min 17 s (4 min 16 s /km)

Platz gesamt: 029 von 266 (10,9%)
Platz Herren: 026 von 143 (18,2%)
Platz M20: 005 von 015 (33,3%)

Das Highlight zum Schluss: Dieter Baumann

23. Mettenheimer Alleelauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen 5 km am Juni 14th, 2010

Am Sonntag war ich mit insgesamt 60 Mitgliedern unseres Vereins in Mettenheim beim traditionellen Alleelauf. Wir haben wegen der hohen Anzahl an Startern erstmals den Preis für den teilnehmerstärksten Verein bekommen. Da auch Lauf10!-Teilnehmer den Lauf nutzen, um ihre Form bei ca. der Hälfte des Programms zu testen, waren auch Mutter, Vater, Tante und die Dani mit dabei.

Diesmal machte ich nicht den Fehler der Vorjahre und stellte mich zu weit hinten am Start an. Bereits 8min vorm Startschuss war ich im Startbereich und habe brav gewartet. Dies bescherrte mir den Genuss direkt hinter den Topläufern zu starten. Auf dem Foto unten stehe ich hinter der Nr.101, dem Sieger aus 2008, 2009 und 2010.

Vom Startschuss weg gab ich gleich Gas und es war herrlich frei zu laufen. Die Profis gaben Vollgas und ich mit einem kleinen Respektsabstand hinterher. Erst als wir schon auf Höhe der Kirche waren suchte ich mein Solltempo und ein paar Läufer überholten. Bei der Zeitnahme am ersten Kilometer hatte ich 3:42min/km, was etwas unter meinem Sollschnitt von 3:50min/km lag. Bereits an diesem Zeitpunkt des Rennens setzte mir mein ungesunder Lebenswandel der letzen Tage (lange auf, viel und gut gegessen und auch 1 oder 2 Bier) zu. Ich hatte schon beim Einlafen den Eindruck, dass sich ein Seitenstechen anbahnt und dieses Gefühl war latent. Aber ich bekam letztendlich keinen. Die Beine waren schwer, sehr schwer, und ich im Kopf auch nicht locker.

Da ich aber die Gelegenheit nutzen wollte meine PB zu schlagen, schaute ich alle paar Sekunden zur Kontrolle auf meinen Garmin, um kurze Leistungsschwächen sofort auszugleichen.

Kurz vor der Allee fing mich der Rudi auf dem Rad ab und begleitete mich ein paar hundert Meter und feuerte ordentlich an. Auf der Allee näherte ich mich noch einem Läufer aus meiner AK und lief auf. 200m vor Ende überholte ich und setzte mich 5m ab. Mein Kontrahent zog aber nochmal an und überholte zurück. Das wollte ich mir nicht gefallen lassen und setzte zum Zielsprint an. Als ich fast auf gleicher Höhe war entschied er aber das Sprintduell unmittelbar vor dem Ziel für sich. Das war für uns beide ein hartes Stück Arbeit, wie man unschwer an den unlockeren Gesichtsausdrücken erkennen kann.

Egal, auch wenn ich nicht mehr überholen konnte, so war das Primärziel erreicht. Sub 3:50min/km = sub 19:10min und das bedeutet ich bin in der Vereinsrangliste einen Platz höher anzutreffen. Ich konnte sogar die Marke von 19min unterbieten. Super!

Ergebnis
brutto – offiziell
5 km in 18 min 57 s (3 min 48 s /km)

Platz gesamt: 019 von 255 (07,5%)
Platz Herren: 019 von 160 (11,9%)
Platz M20: 006 von 020 (30,0%)

11. Dorfener Stadtlauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen 5 km am Oktober 11th, 2009

Der Lauf heute fand bei Sonnenschein und milden Temperaturen statt. Sehr gutes Laufwetter. Ein beständiger kühler Westwind bescherte bei der ersten Hälfte des Laufes bis zur Wendemarke Gegen- und danach Rückenwind. Besser so als anders herum.
Mit dem gestrigen Fußballspiel und dem darauf folgenden Billardturnier in den Knochen ging es um 10 Uhr in Richtung Dorfen. Katha, Miki und ich parkten innenstadtnah bei GG&Sophia.; Zusammen mit den beiden ging es dann über den Gallimarkt zur Startnummernausgabe. Danach hatten wir noch ca. 10 Minuten zum Warmlaufen und schon waren wir am Start.
Beim Lauf versuchte ich von Anfang an vor dem Hauptfeld zu sein, um nicht nach dem Start zu sehr behindert zu werden. Das klappte gut. Ab km 2 zog sich das Spitzenfeld weit auseinander und manche mussten ihrem hohen Anfangstempo bereits Tribut zollen. Ich versuchte meinen Schnitt immer unter 4 min/km zu halten und nahm nach kurzen langsameren Stücken sofort wieder Tempo auf.

Kurz vor dem Ende konnte ich den letzten Starter in meiner Sichtweite noch „schlucken“ und lief unbedrängt an unserer Fankurve (inzwischen auch Beule&Vroni; dabei) vorbei.
Und was soll man sagen. Was sich bei den 10 km nie ausgegangen ist, klappte bei 5 km sofort. Ich war in Dorfen schneller als in Mettenheim! Ein neuer persönlicher Rekord auf 5 km und der 6. Gesamtrang.
Ergebnis
brutto – offiziell
5 km in 19 min 20 s (3 min 52 s /km)

Platz gesamt: 006 von 068 (08,8%)
Platz Herren: 006 von 045 (13,3%)
Platz M20: 004 von 007 (57,1%)

Danach ließen wir den Lauf am Bauernmarkt bei Schweinebraten, Radler und Apfekiache ausklingen. Ein schöner Sonntag Vormittag.



11. Dorfener Stadtlauf

Kategorie Laufen 5 km am Oktober 9th, 2009

Am Sonntag, 11.10.2009, findet der 11. Dorfener Stadtlauf statt und ich bin zum dritten Mal in Folge dabei.
Dieses Mal jedoch nur über die kurze Distanz von 5 km. Letztes Jahr habe ich mich nach einem anstrengenden und langen Samstagabend tags darauf über 10 km geschleppt und das doch ziemlich bereut. Da es dieses Jahr vom Umfang meiner vorabendlichen Tätigkeiten nicht viel besser wird, schalte ich lieber gleich einen Gang runter.
Mit dabei ist wieder der GG.
Vielleicht kann ich morgen Abend noch andere Mulibu-Mitstreiter überreden.
Einen Angriff auf meine Bestzeit auf 5 km aus Mettenheim 2009 wird es wohl nicht geben, aber in Dorfen steht der Spaß wie immer im Vordergrund. Bei dieser Gelegenheit hoffen wir gleich mal auf gutes Wetter.

Dorfener Stadtlauf

22. Mettenheimer Alleelauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen 5 km am Juni 21st, 2009

Andy, GG, Rudel und ich haben angefeuert von Babi, Claudine und Katha unseren ersten Lauf über 5 km beendet. Das Wetter war eigentlich sehr gut zum Laufen, aber beim Start gab es ein paar Regentropfen. Ich habe mich am Start ziemlich weit nach vorne gestellt, was sich als Glücksgriff erwies, da es nach dem Start immer etwas eng wird und, wie immer, auch langsame Läufer vorne sich einreihen und viel aufhalten. Ich konnte den ersten km mit 3:45 laufen, während Andy&Co;, von hinten startend, lediglich auf 4:20 im besten Falle kamen.

Meine Beine fühlten sich heute sehr träge an. Meine Durchschnittszeiten pro km waren allgemein in Ordnung. Lediglich bei km 4 schlich sich ein Durchschnitt von über 4 Minuten ein. Ein super Grillabend bei Claudine (Dank an die Gastgeberin (und auch an Rudel fürs Grillen)) hinterlässt halt doch seine Spuren, die ich gerne in Kauf genommen habe.

Im Allgemeinen waren unsere Zeiten aber sehr gut:

Andy

steigerte seine Trainingszeit von ca. 22:30 min (mit Pause bei der Hälfte) um fast 1 min auf 21:42 min (ohne Pause *g*, wobei netto noch ca. 10-15 s in Abzug zu bringen wären). Damit wurde er zweitbester Schwindegger auf 5 km.

Rudel

blieb etwas unter der Trainingszeit von 23:26 min und lief 23:10 min (wobei wieder 10-15 s netto in Abzug zu bringen wären).

GG

war nach einer kleinen Laufpause nach dem anstrengenden Lauftrainingslager im immerhellen Schweden auch wieder mit dabei. Von ihm weiß ich keine Trainingszeiten, aber in Mettenheim lief er 22:10 min.

Mir

gelang es meine Bestzeit auf 10 km geteilt durch 2 zu unterbieten, was auch mein Ziel war.

Ergebnis
brutto – offiziell
5 km in 19 min 31 s (3 min 55 s /km)

Platz gesamt: 032 von 339 (09,4%)
Platz Herren: 032 von 211 (15,2%)
Platz M20: 007 von 021 (33,3%)

Videos

Unsere Fankurve [Größe des Videos ca. 2.118KB]
[flv:http://www.benjaminobermeier.com/bilder/wettkampf/2009-mettenheim_fans.flv 480 320]

Ich laufe vorbei [Größe des Videos ca. 829KB]
[flv:http://www.benjaminobermeier.com/bilder/wettkampf/2009-mettenheim_benn.flv 480 320]

Andy… [Größe des Videos ca. 2.200KB]
[flv:http://www.benjaminobermeier.com/bilder/wettkampf/2009-mettenheim_andy.flv 480 320]

GG… [Größe des Videos ca. 951KB]
[flv:http://www.benjaminobermeier.com/bilder/wettkampf/2009-mettenheim_gg.flv 480 320]

und Rudel [Größe des Videos ca. 1.912KB]
[flv:http://www.benjaminobermeier.com/bilder/wettkampf/2009-mettenheim_rudel.flv 480 320]

22. Mettenheimer Alleelauf

Kategorie Laufen 5 km am Juni 13th, 2009

Ich habe mich wieder für Mettenheim angemeldet, ein fester Termin im Laufkalender. Dieses Jahr allerdings gehts nicht um einen neuen Rekord über 10 km, sondern ich habe mich für 5 km gemeldet. Auf diese Strecke habe ich nämlich noch gar keine offizielle Zeit und wir Mulibus laufen alle 5.
Dann heißt es ab jetzt zusammen mit Rudel, Andy und GG noch fleißig trainieren, dass wir am 21.06.2009 auch einigermaßen fit sind.


R U N N I N G – T E A M


Mettenheimer Alleelauf