Archiv der Kategorie 'Laufen Rest'.

10. Schwindegger Schlosslauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am August 8th, 2012

Der Schwindegger Schlosslauf feierte heuer sein Jubiläum. 10 Jahre Schlosslauf!

Ein absolutes Highlight war dieses Jahr das hochkarätige Teilnehmerfeld. Beim Hauptlauf siegte der Welt- und Europameister in der Triathlon Mitteldistanz Michael Raelert mit einem neuen Streckenrekord von 40:30! Der alte Rekord wurde um über 2 Minuten unterboten. Dicht gefolgt vom Zweitplatzierten, seinem Bruder, dem Ironman-Weltrekordhalter (7:41:33) Andreas Raelert. Dritter wurde der bay. Meister im Ultramarthon (100 km) Christian Jakob vor dem bisherigen Streckenrekordhalter Berhard Schlesag vom LC Bayern.


Ich war wieder auf der kurzen Distanz unterwegs. Kurz vor dem Start sorgte ein Wolkenbruch für schwüles, dampfiges Wetter. Dies, ein hartes Fußball-Sprinttraining am Vortag und die allgemeine Form sorgten dafür, dass ich genau eine Minute langsamer war, als im letzten Jahr.

Ergebnis
brutto – offiziell
5,25 km in 21 min 22 s (4 min 05 s /km)

Platz gesamt: 007 von 056 (12,5%)
Platz Herren: 007 von 035 (20,0%)
Platz M20: 002 von 004 (50,0%)

5. Staffelmarathon Schwindegg

Kategorie Laufen Rest am Dezember 12th, 2011

Am 10.12.2011 war heuer unser vereinsinterner Staffelmarathon und Teamlauf.
Der Modus war wie im letzten Jahr. Den schnelleren Läufern der Vorjahre wurden andere zugelost. Ich war heuer Team 1. In der Gesamtwertung wurden wir Dritte.

Meine Ergebnisse sind:
2007 – 13:27 (3.516m) – 2/09
2008 – 13:27 (3.500m) – 2/24
2009 – 13:12 (3.516m) – 2/28
2010 – 13:58 (3.516m) – 2/30
2011 – 13:46 (3.516m) – 2/31

Und ich bin immernoch immer Zweiter geworden. Das macht mich doch etwas stolz. Zumal die Jugend von den Zeiten her immer näher kommt und bereits im Verein den Routiniers das Läuferleben schwer macht. Aber so solls sein. Heuer war der Lauf eine härtere Herausforderung als im letzten Jahr, da zwar die Strecke besser war (kein Eis und Schnee), aber ich derzeit zu wenig trainiere. Joe und Walther rannten wieder ab dem Start vorweg und ich begnügte mich mit der Verfolgerrolle. Zwar starte auch ich immer mit einer viel zu schnellen Durchgangszeit, aber das braucht man beim Start, da ich möglichst schnell aus der Gruppe herauskommen will. Nach kurzer Zeit gesellte sich Simon zu mir und er lief auch ein paar hundert Meter vor mir her, ehe ich wieder überholte. Damit uns nicht langweilig wurde, kam Thomas von hinten an uns vorbei und machte für gut hundert Meter Tempo. Kurz vor Schwindach überholte ich ihn aber wieder und zog in Schwindach konsequent weg. Simon und Thomas liesen abreißen und ich richtete meinen Blick wieder nach vorne auf Walther, der gut 30 Meter Vorsprung hatte. Die lange Gerade nach Reibersdorf nutzte ich, um ein paar Meter gut zu machen. Am Ortschild warens ca. noch 20 Meter. Die Ortskundigen wissen, dass es in Reibersdorf etwas bergauf geht, was nach so einer Tempoeinheit ordentlich auf die Beine geht. Hier muss man angreifen. Daher habe ich an der Steigung angezogen und schon bald bemerkt, dass Walther eher Tempo raus nahm. So kam es, dass ich oben am Reibersdorfer Berg den Walther in der Kurve überholte und ihn fairerweise fragte, ob er mitkommt. Dies verneinte er und ich konnte mit großen Schritten bergab alleine bis ins Ziel laufen.

9. Schwindegger Schlosslauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am August 1st, 2011

Der Schwindegger Schlosslauf lief heuer sehr gut. Gleich nach dem Start habe ich versucht aus dem Feld herauszukommen. Vor mir war lediglich noch ein Läufer, der ein sehr hohes Tempo anschlug und so 50-100 Meter auf mich gut machte. Nach dem schnellen Beginn, habe ich mich auf einen Schnitt um 3:50 min/km eingependelt. Der Führende war ebenfalls in diesem Tempo unterwegs und der Abstand hielt sich konstant bei 50 Meter bis km 3. In der zweiten Hälfte des Rennens wurde der Vorsprung langsam geringer. Hinter mir war bereits weit keiner mehr zu sehen. Ab der Kurve beim Tennisheim konnte ich den Vorsprung auf 20 Meter verringern und bereits an der kleinen Holzbrücke war ich am Führenden dran. Kurz nach der Kurve vorm Sanatorium bin ich am Führenden vorbeigelaufen, ohne das Tempo erhöhen zu müssen. Bis zum Ziel konnte ich einen ordentlichen Vorsprung herauslaufen und bin zum ersten Mal ganz oben auf dem Podest.

Nach dem 3. Platz im Vorjahr bin ich also dieses Jahr 1. geworden.


Ergebnis
brutto – offiziell
5,25 km in 20 min 22 s (3 min 53 s /km)

Platz gesamt: 001 von 052 (1,9%)
Platz Herren: 001 von 032 (3,1%)
Platz M20: 001 von 012 (8,3%)

Edit: Im heimischen „Mühldorfer Anzeiger“ war ein Zeitungsartikel über den Lauf, den es auch bei ovb-online.de zum Nachlesen gibt.

22. Dorfener Silvesterlauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am Januar 1st, 2011

Beim Silvesterlauf war es heuer etwas eisig auf den Wegen und die Bahnschranke stellte sich vielen Teilnehmern in den Weg. Meine Zeit war zwar schlechter als die im Vorjahr, aber ich konnte eine bessere Platzierung erziehlen.

2009

Ergebnis
brutto – offiziell
7,7 km in 31 min 40 s (4 min 07 s /km)

Platz gesamt: 013 von 088 (14,8%)
Platz Herren: 013 von 071 (18,3%)

+ 01 min 22 s

Die Organisation war wieder hervorragend. Es gab warmen Tee, Glühwein und Stollen.


Ergebnis
brutto – offiziell
7,7 km in 33 min 02 s (4 min 20 s /km)

Platz gesamt: 011 von 072 (15,3%)
Platz Herren: 011 von 066 (16,7%)

4. Staffelmarathon Schwindegg und 2000km

Kategorie Jubilaeen, Laufen Rest am Dezember 20th, 2010

Am 28.12.2010 war heuer unser vereinsinterner Staffelmarathon, oder auch Teamlauf genannt.

Meine Ergebnisse sind:
2007 – 13:27 (3.516m) – 2/09
2008 – 13:27 (3.500m) – 2/24
2009 – 13:12 (3.516m) – 2/28
2010 – 13:58 (3.516m) – 2/30

Bisher wurde ich immer in der Vereinswertung Zweiter. 2009 eigentlich Dritter, da der Mike als Externer Erster wurde, aber nicht zählte.

Heuer war es allgemein langsamer, da es sehr kalt war und der Boden noch voll Schnee.
Trotzdem bin ich froh, dass ich meine Platzierung bestätigen konnte.

Staffelmarathon 2010 auf der Laufseite

Nebenbei war beim Lauf ein Jubiläum. Ich habe mit meinen Saucony Triumph 5 den 2000sten Kilometer überlaufen. Jetzt haben sie sich den Ruhestand verdient und ich brauch neue Schuhe für die Marathonvorbereitung 2011. Vielleicht bringt mir ja das Christkind welche.
🙂

8. Schwindegger Schlosslauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am August 1st, 2010

Der Schwindegger Schlosslauf lief im Allgemeinen gut. Von Anfang an war ich an dritter Stelle. Der spätere Sieger (aus meiner AK) bestimmte vom Start weg das Rennen und setzte sich mehrere Meter ab. Gefolgt wurde er von einem jüngeren Kollegen, der aber schon nach 1,5 km dem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste. Nachdem ich ihn überholt hatte war ich kurze Zeit Zweiter, ehe ich von einem M45 wieder an die dritte Stelle gesetzt wurde. Diese Konstellation hielt bis zum Ende, da weder der Läufer vom SC Haag an Platz 4 mich noch angreifen konnte noch ich den konstant vor mir laufenden Läufer kontern konnte. Wegen der heißen Witterung war mir eine Steigerung am Ende nicht möglich und meine Durchschnitts-Pace war auch leicht über 4 min/km.
Mit meiner Zeit wurde ich im Gesamtfeld 3., in der AK 2. und in der internen SVS-Wertung 1., auch gut.


Ergebnis
brutto – offiziell
5,25 km in 20 min 53 s (4 min 00 s /km)

Platz gesamt: 003 von 050 (6,0%)
Platz Herren: 003 von 037 (8,1%)
Platz M20: 002 von 023 (8,7%)

8. Schwindegger Schlosslauf

Kategorie Laufen Rest am Juli 26th, 2010

Am 31.07.2010 findet wieder der Schlosslauf in Schwindegg statt!
Meldet euch fleißig an, es ist eine abwechslungsreiche Strecke und passt doch sicher in jeden Trainingsplan.

2007, 2008 und 2009 war ich jedesmal fußballbedingt an einer Teilnahme verhindert. Doch dieses Jahr wurde es endlich mal geschafft kein Vorbereitungs(!)spiel auf das heimische Laufereignis zu legen.
In den Jahren 2005 und 2006 war bereits, wie heuer, der Schlosslauf Teil der Fußballvorbereitung, wo die Mannen des SVS zeigen konnten und können wie weit es mit der Kondition steht.

Meine Ergebnisse damals waren:
2005
11,4 km in 49 min 40 s (4 min 21 s /km)
Platz gesamt: 25 von 70 (35,7%)
Platz Herren: 25 von 66 (37,9%)
Platz M20: 05 von 12 (41,7%)
2006
11,4 km in 49 min 14 s (4 min 19 s /km)
Platz gesamt: 23 von 63 (36,5%)
Platz Herren: 23 von 54 (42,6%)
Platz M20: 03 von 12 (25,0%)

Die Ergebnisse stammen aus der Zeit bevor ich angefangen habe zu Laufen. Daher ist heuer soz. Premiere für mich beim Schlosslauf als Läufer und ich sollte bis Samstag schnell anfangen zu trainieren… oder mich gesünder zu ernähren… oder einfach nur mitmachen!
Der Spaß steht im Vordergrund, schließlich ist zuvor und danach noch das Sommerfest mit vielen Wettbewerben und Darbietungen. Meinen sportlichen Höhepunkt 2010 hatte ich ja bereits im April in Wien. Daher stehen heuer nur noch kleine sportliche Ziele an: Schlosslauf gut über die Bühne bringen, Halbmarathon in Altötting und/oder München in unter 1:30 laufen, dem Dadde ein Kopfballtor auflegen und gegen den FCM und OTK gewinnen.
🙂
Doch noch einiges zu tun…

1. Lederhosen- und Dirndllauf Waldkraiburg

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am Juli 19th, 2010

Am Sonntag habe ich in Waldkraiburg beim 1. Lederhosen- und Dirndllauf im Rahmen des Volksfestes mitgemacht. Mit ca. 75 Teilnehmern war dies der größte in ganz Deutschland. Im Grunde ist es eine Gaudiveranstaltung über einen Kilometer vom Volkfest zum Rathaus und zurück. Jeder Zieleinläufer bekam eine große Wiesnbrezn am Band als Medaille, eine Maß Bier im Festzelt, eine hübsche Urkunde sowie einen Steinkrug der Stadt Waldkraiburg zum Stadtjubiläum. Kurzum ein Superding. Nach den Läufen (Männer/Frauen, Kinder, Paar) machten Katha und ich noch Mittag im Festzelt und warteten auf die Siegerehrungen.

Ergebnis
brutto – offiziell
1 km in 3 min 06 s (3 min 06 s /km)

Platz gesamt: 010 von 035 (28,6%)
Platz Herren: 010 von 025 (40,0%)

Ergebnisliste vom LC Bayern
Video von Innsalzach24 – Lederhosenlauf Waldkraiburg

21. Dorfener Silvesterlauf – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am Januar 2nd, 2010

Mein erster Silvesterlauf in Dorfen ist gut vorüber gegangen. Ich bin mit meiner Zeit und meiner Platzierung zufrieden.
Gleich zu Beginn des Laufes geht es eine lange Steigung hinauf aus dem Isental. Danach läuft man eigentlich stetig bergab oder in der Ebene. Nach der Steigung habe ich noch zwei Läufer überholt und ab dann änderte sich um mich gar nichts mehr. Ich konnte weder den Läufer vor mir einholen, noch wurde ich ernsthaft attackiert. Wenn nicht mein Cousin kurze Zeit neben mir hergefahren wäre, dann wäre es schon fast ein einsames Rennen gewesen.
Aber nach dem Rennen war es super. Tee, Glühwein und Stollen. Lecker!
Leider fing es an zu regnen und ich war froh schon unterdach stehen zu können.

Ergebnis
brutto – offiziell
7,7 km in 31 min 40 s (4 min 07 s /km)

Platz gesamt: 013 von 088 (14,8%)
Platz Herren: 013 von 071 (18,3%)

21. Dorfener Silvesterlauf

Kategorie Laufen Rest am Dezember 31st, 2009

Gleich gehts los.
Die letzte Laufveranstaltung des Jahres: der Silvesterlauf.
Hoffentlich hält das Wetter einigermaßen.

Silvesterlauf Dorfen

3. Staffelmarathon Schwindegg

Kategorie Laufen Rest am Dezember 22nd, 2009

Am 19.12.2009 war der 3. Staffelmarathon in Schwindegg. Auch im dritten Jahr gab es viele Veränderungen.

Heuer wurden 3er-Teams gebildet, um den Mannschaftsgedanken zu stärken und um den ganzen Wettkampf spannender zu machen. Die schnelleren Mitglieder der Laufgruppe wurden gesetzt und ihnen wurden sodann 2 Mitläufer/innen zugelost.
Die Marathonzeit von den 12 schnellsten Startern wurde nur zu Vergleichszwecken errechnet, da dieses heuer nicht im Vordergrund stand.
Die Zeit von 2008 mit 2:56:16 h wurde nur denkbar knapp mit 2:56:42 h verpasst. Die zweite Staffel verbesserte die Zeit von weit über 4 h auf die neue Marke von 3:52:10 h.

Mit dabei waren heuer 28 Starter (!), wobei auch ein großer Haufen Kinder startete.

Da ich das letzte Jahr mir den zweiten Rang hinter Joe erlaufen konnte, war auch ich einer derjenigen, die gesetzt wurden. Mir zugelost wurden Nathanael und Martin.

Gestartet wurde wieder, wie letztes Jahr, im Pulk. Jeder musste ca. 20 m mehr als eine Runde laufen, da sich diese Differenz ergibt, wenn man 42.195 m durch 12 teilt und von der Länge einer Schwindachrunde abzieht.
Außer Konkurrenz lief Mikel mit und auch gleich souverän voran. Er beendete als erster das Rennen mit sagenhaften 12:30 min. (Rekord)

Die besten Zeiten, die auch für die Teamwertungen zählten, waren:
1. Joe – 12:56 min
2. Ich – 13:12 min
3. Gün – 13:45 min
4. Sep – 13:50 min
5. Wal – 13:58 min

Mein Team wurde insgesamt 7. von 9 Teams:
1. Ich – 13:12 min
2. Nat – 16:59 min
3. Mar – 30:17 min

Besonders freut mich, dass ich meine persönliche Zeit verbessern konnte:
2007 – 13:27 min – 2.
2008 – 13:27 min – 2.
2009 – 13:12 min – 2.

Sagenhafte 15 s weniger als in den Vorjahren (bei ca. 20 m mehr zu laufen). Das bedeutet, dass ich pro km 4,29 s im Schnitt schneller war.

Die ersten 1,5 km war der Hinlauf zum Start.

Anschließend lief noch ein Teil der Laufgruppe eine 10 km Runde nach Oberschiltern und gegen Abend traf man sich zur Siegerehrung mit Weihnachtsfeier.

In diesem Sinne:
Ein frohes Fest!

2. Staffelmarathon Schwindegg

Kategorie Laufen Rest am Dezember 30th, 2008

Am 27.12.2008 war der 2. Staffelmarathon in Schwindegg. Dieses Jahr gab es im Gegensatz zum letzten viele Veränderungen.

Zum einen haben wir tatsächlich 24 Läufer zusammenbekommen, sodass wir 2 Staffeln werten konnten.

Zum anderen wurde im Pulk gestartet, was zur Folge hatte, dass man sich gegenseitig ziehen konnte (letztes Jahr war man alleine auf der Strecke und klatschte dann am Ziel ganz im Sinne einer Staffel den nächsten Läufer ab) und so es sich leichter schnell läuft. Die ersten 12 Zieleinläufe waren dann die für die erste, schnelle, Staffel und die anderen bildeten die zweite Staffel.

Da die Strecke mit einem GPS-Gerät exakt vermessen wurde, haben wir festgestellt, dass unsere Schwindachrunde genau 3,5 km lang ist, was mal 12 genau 42 km ergibt. Wie jeder weiß fehlen da noch 195 m und diese durfte von jeder Staffel ein (schneller) Läufer zusätzlich laufen, indem diese zwei von weiter hinten gleichzeitig starteten.

Das Gesamtergebnis war beachtlich, da wir den Marathon in 2:56:16 bewältigten.
Ich persönlich war Zweitschnellster mit 13 min 27 s und damit genauso schnell wie im letzten Jahr (die eine Sekunde, die ich netto schneller gewesen wäre vergessen wir mal).

Am 19.12.2009 wird die dritte Auflage des Staffelmarathons stattfinden.

17. Ismaninger Winterlaufserie – Ergebnis

Kategorie Ergebnisse, Laufen Rest am Januar 20th, 2008

Bei äusserst milden Temperaturen von 11°C fand heute der zweite Lauf der Ismaninger Winterlaufserie 2007/2008 statt. Die Strecke ging vom Sportpark weg an die Isar und dort dann auf Feldwegen flussabwärts bis zur Wendemarke und von da dann wieder zurück. Beim Rückweg hatte man mit etwas Gegenwind zu kämpfen. Beim Lauf selber ging es mir mässig gut, aber ich habe früh jemanden gefunden, der für diesen Tag genau die richtige Geschwindigkeit lief, sodass ich über 13 km in 5-20 Metern Abstand diesen verfolgte. Gut 1,5 Kilometer vor dem Ziel habe ich dann zum Überholen angesetzt, worauf derjenige sich an meine Fersen hing, wie ich nach dem Ziel von ihm erfahren habe. Also hat jeder den anderen als Lok benutzt.
Mit dem Ergebnis kann ich zufrieden sein, da ich 4 Sekunden je Kilometer schneller war als beim Halbmarathon in Altötting. Von der Zeit darf man noch 10 Sekunden abziehen, da ich erst nach diesen über den Start lief. Aber ohne Chip gibts keine Nettozeit (nur gedacht).
Ergebnis
brutto – offiziell
16,8 km in 1 h 13 min 42 s (4 min 24 s /km)

Platz gesamt: 0277 von 1335 (19,5%)
Platz Herren: 0260 von 1026 (25,3%)
Platz M20: 0030 von 0079 (38,0%)

17. Ismaninger Winterlaufserie

Kategorie Laufen Rest am Januar 14th, 2008

Am Sonntag, dem 20.01.2008, laufe ich in Ismaning den 2. Lauf der Winterlaufserie. Den 1. Lauf habe ich nicht mitlaufen können, weil ich kurz darauf meine mündliche Prüfung im Schwerpunktfach an der Uni hatte.
Es handelt sich um 16,8 km direkt an der Isar entlang. Ich hoffe, dass das Wetter einigermaßen passt und ich auch fit bin, weil zur Zeit bin ich etwas müde.

Ismaninger Winterlaufserie

1. Staffelmarathon Schwindegg

Kategorie Laufen Rest am Dezember 29th, 2007

Am 29.12.2007 sind wir in Schwindegg einen Staffelmarathon gelaufen. 12 Schwindachrunden mussten ab dem Sportplatz gelaufen werden, um die 42 km voll zu machen. Dabei traten 9 Läufer an (3 liefen 2 Runden) um die 3,5 km-Runde zu bewältigen. Gelaufen wurde nach Alter, sodass ich als zweiter an den Start durfte. Da es sich nur um 3,5 km handelte, gab ich von Anfang an Vollgas. Aber auch auf so kurzen Strecken tut das ganz schön weh. Trotzdem, meine Zeit von 13 min 27 s war an diesem Tag die zweitschnellste und insgesamt kamen wir auf eine Superzeit von 3:00:11. Fast die magische 3 Stunden-Grenze geknackt.
Ausserdem habe ich noch einen Sekt gewonnen, weil ich die Gesamtzeit am nähesten geschätzt habe.

Am 28.06.2008 wird die zweite Auflage des Staffelmarathons stattfinden.

5. Schwindegger Schlosslauf

Kategorie Laufen Rest am Juli 1st, 2007

Am 28.07.2007 findet im Rahmen des Sommerfestes des SV Schwindegg der 5. Schwindegger Schlosslauf statt. Es gibt einen Lauf über 11,4 km und einen über 4,8 km. Dazu noch die 4,8 km Walking-Wertung.
In den beiden letzten Jahren bin ich dort schon immer im Rahmen der Vorbereitung beim Fussball mitgelaufen und habe auch die Anmeldung unseres Teams in die Hand genommen. Meine Ergebnisse waren:
2005
11,4 km in 49 min 40 s (4 min 21 s /km)
Platz gesamt: 25 von 70 (35,7%)
Platz Herren: 25 von 66 (37,9%)
Platz M20: 05 von 12 (41,7%)
2006
11,4 km in 49 min 14 s (4 min 19 s /km)
Platz gesamt: 23 von 63 (36,5%)
Platz Herren: 23 von 54 (42,6%)
Platz M20: 03 von 12 (25,0%)

Heuer haben wir ein Vorbereitungsspiel an diesem Tag um 16 Uhr. Vielleicht geht es, dass ich nur die erste Halbzeit spiele und mich dann gleich auf dem Weg zum Schlosslauf mache. Ich hoffe, dass es noch klappt. Ob meine Beine das mir dann danken, steht auf einem anderen Blatt.

Edit: Es geht nicht. Der nächste Lauf ist dann der Halbmarathon in Altötting.

Schlosslauf Schwindegg