Archiv der Kategorie 'Whydoirun'.

I run…

Kategorie Whydoirun am August 7th, 2009

„I run to stay in shape.
I run to feel good.
I run to get fresh air.
I run to see nature.
I run to think.
I run to improve.
I run to stay healthy.
I run to be a role model to my athletes.
I run to better myself.
I run for me.“
(Noah alias CoachC)

Ei run foa sä säim riisons, don’t ei?
Hob zwar koane athletes aber vielleicht langts ja, wenn i a role model für mei Spotzerl bin.
Heid is so hoaß, aber auße mias ma trotzdem no,
drum ren ma ned lang, sondern schiam ma o!
GG, wanst des liest, i gfrei mi scho narrisch auf mei Marathonvorbereitung und dassd wieder bei oan oder zwoa Lange dabei bist.

Question my sanity

Kategorie Whydoirun am November 1st, 2007

„I run to stay in shape. I run to add structure to my life. I run to look good. I run to let myself know how to push my limits. I run to experience pain and joy. I run to make people question my sanity. I run because I love it.“
(Sean alias sfh1182)

Bleibt da noch was zu sagen? Super!

Der ist kurz aber gut

Kategorie Whydoirun am Oktober 15th, 2007

„Getting Old and Fat….. I can only stop one of those.“
(Jason alias JasonR)

Das erinnert mich irgendwie an den Spruch:
„Ich bin dick und du bist dumm, ich kanns ändern.“

Schokokuchen

Kategorie Whydoirun am September 25th, 2007

„Must be the endorphins – wish I knew about them 20 years ago. Oh yeah, if I run long enough, I can eat chocolate cake! Hey – running lets me have my cake and eat it too!!! Hmmm, wonder if that’s why I had the blood sugar/cholesterol problem???“
(Cheryl alias Chenille)

Auch bei mir stehen meine Gesundheit und mein Bedürfnis Schokokuchen verputzen zu dürfen im Mittelpunkt der Motivation. Naja, tauschen wir mal den Schokokuchen ein in alles was dick macht (Pizza, Süßes, Mägge etc.), dann kommts bei mir eher hin. Kuchen muss sich bei mir ganz weit hinten anstellen. 😉

Eher einer der harten Typen

Kategorie Whydoirun am August 11th, 2007

„I run because of the pain and suffering. I run because it is ME vs. MYSELF. I run not for fame or glory, but for the satisfaction of being able to do something you didn’t think was possible. Running is my escape from the real world of drama and responsibilities.“
(Bill Cooper alias Coach Coop)

Aber Recht hat er ja, wenn das „ME vs. MYSELF“ nicht immer so weh tun würde. 😉
Die Befriedigung lange unbekannte Strecken das erste Mal gelaufen zu haben und dann beim Nachmessen zu realisieren wie weit es eigentlich war und wie schnell man eigentlich war ist zweifellos vorhanden.

Warum man läuft

Kategorie Whydoirun am August 11th, 2007

Auf den Profil-Seiten bei RunningAHEAD gibt es einen Punkt der heisst: „Why do I run“
Manche haben echt nette Sachen rein geschrieben und wenn ich mal beim Durchstöbern was gutes finde, dann schreibe ich es hier rein.

Mein eigener Spruch kommt natürlich als erstes. 😉

„Enjoy nature and my homeland, collecting kilometers, just being fit in doing sports and of course for fun.“
(Stand: 11.08.2007)